Essen im Montafon am Lünersee? Oh ja. Genau wie am Zeinissee im Gasthof Zeinisjoch lässt sich auch am Lünersee im MONTAFON essen, obwohl man gar nicht davon ausgeht, dass man sich an diesen Orten im Montafon befindet. Denn der Lünersee gehört zur Gemeinde Vandans, auch wenn der See mit der Bahn von Brandnertal aus erschlossen ist.

Ob man nun vom Rellstal oder Golm über die Lünerkrinne zum See wandert oder vom Talschluss des Brandnertals die Lünerseebahn nimmt (der Aufstieg zu Fuß über den „Bösen Tritt“ eignet sich nur für hartgesottene Bergbahnverweigerer), oben erwartet einem der wunderschöne Lünersee. Der Stausee war auch schon vor der Staumauer (1960 erbaut) ein Bergsee und hat sich dessen Farbenspiel (meist schimmert er türkis) und Schönheit erhalten.

Direkt an der Bergstation auf knapp 2000m Seehöhe befindet sich die Douglasshütte, eine Hütte des Österreichischen Alpenvereins mit einem sehr empfehlenswerten Restaurantbetrieb. Auf der Sonnenterrasse direkt am See lässt sich der See, auch Juwel des Rätikon genannt, gemütlich genießen. Ganztägig gibt es heimische und regionale Küche, Kaffee, Kuchen und Eis. Das Essen geht über eine typische Hüttenversorgung von der Qualität deutlich hinaus, hier findet jeder ein passendes Gericht auf der großen Speisekarte. Die Portionen sind auch für ausgepowerte Wanderer ausreichend groß und der freundliche Service bemüht sich wirklich um das Wohl aller Gäste. Vegetarische Gerichte und auch gluten- und laktosefreie Speisen werden angeboten. Auch das Frühstücksbuffet ist sehr zu empfehlen, selbst wenn man nicht auf der Hütte übernachtet!

Nach einer ausgiebigen Schlemmerorgie wird man die Wanderanstrengungen im Zaum halten, eine Seeumrundung sollte aber noch drin sein, diese dauert 2,5-3 Stunden. Grundsätzlich ist der Lünersee ein beliebtes Ausflugsziel, darum empfehlen wir möglichst einen Wochentag, um dieses „Must-See“ im Montafon zu erkunden.

Bildergalerie: