Gipfeltouren mit Bergführer im Montafon

Lukas Kühlechner, Obmann der Bergführer Montafon

Diese Touren sind „Highlights“ im Montafon und meine persönlichen Tipps für Gäste und Einheimische.

Ich wünsche Euch viel Spaß bei Euren Gipfeltouren im Montafon!

1. Drei Türme: Großer Drusenturm 2830m, über die Sporaplatte

Eine sehr schöne und lange Klettertour in einer eindrucksvollen Umgebung. Die Tour bietet die Möglichkeit, über die markante und besonders beeindruckende Sporaplatte zu spazieren. Mit einer Neigung von ca. 35-45 Grad ist dies das Highlight der Klettertour.

Schwierigkeit: V-/A0
Kletterlänge: ca. 600m
Gesamtdauer: 7 – 9 Stunden
Ausgangsort: Lindauer Hütte

2. Großer Litzner 3109m und Großes Seehorn 3122m, Überschreitung

Eine schöne und klassische Grattour in der Silvretta, bei der zwei Dreitausender überschritten werden. Die Kletterei über den Ostgrat des Großen Litzner und des Großen Seehorn bietet leichte Kletterei in sehr alpiner Umgebung. Die perfekt Eingehtour für jene, die höher hinaus wollen.

Schwierigkeit: IV
Gesamtdauer: 6 – 8 Stunden
Ausgangsort: Saarbrücker Hütte

Fotos: Lukas Kühlechner – Bergführer Montafon

Generell empfiehlt sich, diese doch anspruchsvollen Touren in Begleitung eines Bergführers anzugehen.

3. Schwarzhorn 2460m, Überschreitung

Eine in Vergessenheit geratene leichte Kletterei auf einen schönen Aussichtsgipfel im Montafon. Eine wunderschöne Gratwanderung mit leichten Kletterstellen, ideal für die erste Klettererfahrung im alpinen Gelände.

Schwierigkeitsgrad: II-III
Kletterlänge: ca. 350m
Gesamtdauer: 4 – 6 StudenAusgangsort: Grabs oder Tilisuna Hütte

4. Große Vallüla, Nordwestgrat

Eine nette Unternehmung für Individualisten. Landschaftlich grandiose Kletterei im III. Schwierigkeitsgrad über den eher selten begangenen Nordwestgrat.

Schwierigkeitsgrad: III
Kletterlänge: ca. 480m
Gesamtdauer: 6 – 8 Stunden
Ausgangsort: Silvretta Stausee

5. Piz Buin, 3312m

Der höchste und wohl bekannteste Gipfel im Montafon. Eine der bekanntesten Hochtouren der Silvretta. Ein langen Anstieg über den immer steiler werdenden und spaltenreichen Ochsentaler Gletscher erfordert Erfahrung im Umgang mit dem Seil.

Schwierigkeitsgrad: II
Kletterlänge: 200m
Gesamtdauer: 7-9h
Ausgangsort: Wiesbadener Hütte

6. Drei Türme: Kleiner Turm, 2721m, Südostwand

Die Erstebegeher Dietrich und Mader kletterten bereits 1928 diese eindrucksvolle Route durch die Südostwand des Kleinen Turmes. Ernste Kletterei in alpiner Atmosphäre. Trotz Sanierung nichts für Gelegenheitskletterer. Eine gute Nase für den richtigen Weg ist erforderlich.

Schwierigkeitsgrad: IV-
Kletterlänge: 450m
Gesamtdauer: 7-9 Stunden
Ausgangsort: Lindauer Hütte

7. Hochmaderer, 2823m, Südostpfeiler

Eine abwechslungsreiche Kletterei in bestem Fels, obwohl das eine oder andere Grasband die Kletterei unterbricht, stört das nicht weiter. Friends und Keile können nützlich sein. Vom Pfeilerkopf kann in leichter, aber teilweise brüchiger Kletterei bis auf den Gipfel aufgestiegen werden.

Schwierigkeitsgrad: V
Kletterlänge: 220m
Gesamtdauer: 5-7 Stunden
Ausgangsort: Vermuntsee

8. Zimba, 2643m, Ostgrat

Das Vorarlberger Matterhorn wird die Zimba oft genannt. Schöne Kletterei in meist festem Fels mit phantastischem Ausblick auf das ganze Montafon. Ein Berg, der einem wie magisch anzieht. Die Wegfindung ist nicht ganz einfach und die Felsqualität neben der Route ist eher bescheiden.

Schwierigkeitsgrad: IV
Kletterlänge: 450m
Gesamtdauer: 5-7 Stunden
Ausgangsort: Heinrich Hueter Hütte

Generell empfiehlt sich, diese doch anspruchsvollen Touren in Begleitung eines Bergführers anzugehen.

Der Bergführer ist im Vorfeld der Bergtour Berater und sogar Trainer, um sich auf das Traumziel optimal vorzubereiten. Der Bergführer beobachtet und kennt die Verhältnisse und stimmt den optimalen Termin ab. Während der Tour ist der Bergführer jener, der Schwierigkeiten erkennt und über diese hinweghilft oder sichert. Außerdem beobachtet er und reagiert auf die Leistungsfähigkeit seiner Gäste, um die Tour, wenn notwendig anzupassen oder gar abzubrechen. Zur Erinnerung an die gemeinsame Tour macht ein Bergführer oft Fotos, die er den Kunden zur Verfügung stellt.

Mehr Infos unter www.montafon-bergfuehrer.at

 

Bildergalerie: