Feldkirch ist vom Montafon in rund einer halben Stunde erreicht und mit rund 33.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt im Bundesland Vorarlberg. Sie liegt zentral am Talausgang des Walgau. Unterhalb von Feldkirch mündet die in der Silvretta entspringende, durchs Montafon und den Walgau fließende Ill in den Rhein. Unmittelbare Nachbarn der Stadt sind die Schweiz und Liechtenstein, beim morgendlichen und abendlichen Verkehrsstau rund um die berüchtigte Bärenkreuzung lässt sich der Berufsverkehr zwischen den Ländern LIVE erleben.

Durch die Innenstadt lässt es sich wunderbar bummeln, denn Feldkirch hat ein sehr gut erhaltenes mittelalterliches Stadtbild. Die Stadt wurde etwa gleichzeitig mit der vom Montfort-Geschlecht gebauten Schattenburg im 13. Jh. errichtet. Heute beherbergt die Schattenburg neben der Schlosswirtschaft das Heimatmuseum, das zahlreiche Besucher anlockt. Im Kultur- und Kongreßzentrum Montforthaus unterhalb der Schattenburg finden regelmäßig Veranstaltungen statt. Darunter befindet sich auch eine Parkgarage, die als Ausgangspunkt für einen Stadtbummel ideal ist.

Für alle schwer verunfallten Skifahrer, Mountainbiker und Kletterer auch aus dem Montafon wird Feldkirch häufig zur vorübergehenden Zwangsheimat, steht hier doch das größte Landeskrankenhaus Vorarlbergs, das LKH Feldkirch, das gerade auch im Bereich Unfall einen sehr guten Ruf genießt.

Durch die Innenstadt lässt es sich wunderbar bummeln, denn Feldkirch hat ein sehr gut erhaltenes mittelalterliches Stadtbild. (Titelbild: Nik Skorpic – Stadtmarketing und Tourismus Feldkirch GmbH)

Die im 13. Jahrhundert erbaute Schattenburg thront über der schönen Stadt Feldkirch. (Fotos: Nik Skorpic – Stadtmarketing und Tourismus Feldkirch GmbH)

Unsere TOP 3 Einkehrtipps:

  • Wirtschaft zum Schützenhaus, gegenüber der Schattenburg. Hier gibt’s in locker-uriger Atmosphäre sensationell gutes Essen, die normale Speisekarte wird dabei immer mal wieder durch Aktionswochen abgelöst, in denen es dann z.B. spanische Gerichte etc. gibt. Im Sommer lässt sich wunderbar draußen sitzen und den Blick auf Schattenburg und die Stadt genießen. Unbedingt reservieren, möglichst schon ein paar Tage vorher, das Schützenhaus ist weit über Feldkirch hinaus bekannt und beliebt.
  • Mitten in der Stadt findet Ihr das Gasthaus Johanniterhof, das sich keinen eigenen Auftritt im Internet oder den sozialen Medien leistet, dafür aber eine gute Küche anbietet, außer Mittwoch jeden Tag von morgens bis abends geöffnet hat, ein Mittagsmenü und eine große Auswahl auf der Speisekarte anbietet, auf der jeder etwas findet, auch Vegetarier. Im Sommer lässt es sich schön draußen sitzen und die Altstadtatmosphäre genießen.
  • Eines der beliebtesten Restaurants mit einem Mix aus Gewölbekeller und sehr moderner Einrichtung mitten im Zentrum von Feldkirch ist das DOGANA. Hier gibt’s eine Bar, man kann draußen sitzen und einen Bereich im Obergeschoss, der unter gehobene Gastronomie fällt. Ein breites Speisenangebot von super Fleischgerichten über vegetarisch und auch vegan erwarten Euch. Gerade am Wochenende ist hier immer der Teufel los, also zum Essen besser reservieren!

Unzählige Cafés, Restaurants und Bars laden in der Innenstadt zum Verweilen ein. (Foto: Stadtmarketing und Tourismus Feldkirch GmbH)

Schöne, alte Gebäude sorgen für ein einmaliges Flair. (Foto: Magdalena Türtscher – Stadtmarketing und Tourismus Feldkirch GmbH)

Unsere TOP 3 Einkaufstipps:

  • Schlendert unter den Arkaden (Bögen) in der Altstadt entlang und entdeckt schnucklige kleine Läden, Bäckereien, Kneipen, das Rio-Kino, Eisdielen, Bücherläden etc.
  • Die kleine Chocolaterie zartbitter befindet sich in der Kreuzgasse 16. Hier findet Ihr hochwertige, fair und nachhaltig gehandelte Schokolade aus der ganzen Welt. Unser besonderer Tipp sind die Trüffel der Konditorei Weber und Weiss aus Friedrichshafen (Bodensee), die es hier stets frisch gibt.
  • Gewürzladen 7SPICES, für alle, die gern und auch mal exotisch kochen, hier findet man alles an Gewürzen, was das Herz begehrt! Auch als Geschenk werden die Gewürze gern und liebevoll verpackt.

 

Unser Tipp mit Kindern:

Der Wildpark Feldkirch liegt auf dem Ardetzenberg in sehr schöner Lage und ist ganzjährig geöffnet. Er bietet den Besuchern über 100 Tiere von über 20 überwiegend heimischen Tierarten wie Auerhuhn, Gamswild, Damwild, Luchs, Murmeltier, Rotwild und Rehwild, Waschbär etc., die in großzügigen Gehegen leben.

Der Wildpark in Feldkirch ist …

… ein Erlebnis für Jung und Alt und …

… immer einen Besuch wert. (Fotos: Wildpark Feldkirch, Manfred Baumann)

Unser Tipp bei schlechtem Wetter im Winter:

Eislaufen in der Vorarlberghalle lässt sich prima in einen Tagesausflug integrieren, die Halle mit Freifläche liegt vom Montafon aus gesehen nach der Bärenkreuzung und dem Ardetzenbergtunnel.

Noch viel mehr Tipps und einen umfassenden Veranstaltungskalender findet Ihr auf der gut gepflegten Webseite der Stadt www.feldkirch.at.