Hier gibt’s in locker-uriger Atmosphäre sensationell gutes Essen von Küchenchef Jürgen Lang und seinem Team. Die normale Speisekarte wird dabei immer mal wieder durch Aktionswochen abgelöst, in denen es dann z.B. spanische oder russische Gerichte, Grillparty etc. gibt.

Hier gibt’s Fleisch aus der Region, Fisch, aber auch Wild, Curry und Kürbis, alles je nach Jahreszeit und immer wunderbar angerichtet. Spannend ist für alle Entdeckungsfreudigen auch das „Katz im Sack“ Menü.

Der Service rund um Restaurantleiter und Sommelier Matthias Müller ist schnell und sehr freundlich, auch die Chefetage lässt sich blicken und ist immer zu einem Schmäh zu haben.

Im Sommer lässt sich wunderbar draußen sitzen und den Blick auf Schattenburg und die Stadt genießen. Aber auch innen sitzt es sich sehr gut, die Tische stehen erfreulich weit auseinander, so dass man seinem Nachbarn nicht ins Essen schaut, wie das in vielen anderen IN-Lokalen der Fall ist. Klarer Fall: Unbedingt reservieren, möglichst schon ein paar Tage vorher, das Schützenhaus ist weit über Feldkirch hinaus bekannt und beliebt.

Das Schützenhaus verfügt über einen eigenen großen Parkplatz und liegt direkt gegenüber der Schattenburg, also vom Montafon kommend geht’s vor dem Tunnel an der Ampel rechts hoch. Das Schützenhaus mit seinem besonderen Ambiente und der absolut empfehlenswerten Küche ist einen Ausflug nach Feldkirch wert und lässt sich wunderbar mit der Erkundung des schönen Städtchens mit seinem Mittelalterflair verbinden.

Bildergalerie: