Im Winter wie natürlich im Sommer ein Muss: Ein Abstecher an den Bodensee und in die Landeshauptstadt Bregenz. Das lässt sich vom Montafon aus mit dem Auto in 45 Minuten bewältigen, noch cooler ist aber eine Reise mit dem Zug von Schruns direkt bis nach Bregenz Haupt- oder Hafenbahnhof. Die Sportler fahren die 70km auch mit dem Fahrrad/E-Bike und nehmen nur auf der Rückreise (bergauf) den Zug. Die Bahnhöfe in Bregenz liegen beide praktisch direkt am See, man geht entweder zuerst eine Runde durch die Stadt und dann an den See oder andersrum.

Die sehr schöne Uferpromenade in Bregenz lädt zu einem Spaziergang bei schönem Wetter immer ein, schaut Euch zumindest die Seebühne an, besser noch, auch eine Vorstellung. Das Casino Bregenz liegt direkt hinter der Seebühne und ein paar Schritte weiter findet Ihr das im ganzen Land bekannte Wirtshaus am See. Hier lässt es sich wunderbar unter schattigen Bäumen mit Blick auf den See sitzen und Bodenseefisch & Co essen.

Zu Bregenz gehört natürlich auch der Pfänder. Dieser 1064 m hohe „Berg“ ist zwar aus Sicht des Montafon kein solcher, aber vom Seespiegel, der 395 m ü N.N. beträgt, ragt der Pfänder schon ordentlich über Bregenz. Darum hat man von oben auch einen sensationellen Ausblick über praktisch den gesamten Bodensee mit Bayern (Insel Lindau) und Baden-Württemberg, das Rheindelta, in die Schweiz (Säntis) und die Vorarlberger Berge.

Nach oben bringt einem in wenigen Minuten die Pfänderbahn, die man vom Hafen oder Hafenbahnhof in gut 5 Minuten Gehzeit erreicht. Parkplatz und Parkhäuser sind auch in der Nähe der Talstation. Der Wildpark auf  dem Pfänder erschließt sich mit einem kleinen Rundweg und die Gastronomie ist im Wechsel auch das ganze Jahr geöffnet.

Wichtig ist natürlich gute Fernsicht, aber dann bietet sich ein Pfänderausflug das ganze Jahr über an. Mehr Infos unter https://www.pfaenderbahn.at/de/

Bildergalerie: