Markus Barthold

Jahrgang 1975, Versicherungskaufmann und Mitglied der Montafoner Alphornfreunde, aus Bartholomäberg.

Die Muntafuner Fee…

… soll jedem Gast, der ins Montafon kommt, einen Tipp geben. Was für einen?

Das ursprüngliche Montafon zu entdecken, weit weg vom großen Tourismus! Einmal auf einem „Maisäßbänkle“ am Bartholomäberg sitzen, tief durchatmen und das tolle Panorama des Rätikon bewundern und genießen!

… baut Dir Dein Traumhaus im Montafon. Wie soll es aussehen?

Es braucht keinen Neubau! Ein altes, auf den neuesten Stand der Technik gebrachtes Montafonerhaus! Ein Kachelofen mit „Kuschbank“ wäre ein Muss!

… verwandelt Dich heute in einen 16-jährigen Montafoner. Wie sieht Deine Zukunft aus?

Die Zukunft liegt in den Händen unserer Jugend! Mittlerweile haben viele bereits Verantwortung übernommen und das ist gut so! Es liegen so viele Chancen direkt vor unserer Haustür, man muss sie nur sehen und dann nutzen!

… ermöglicht Dir Deinen Traumurlaub. Wo soll es hingehen?

Nordkap, Malediven sowie das restliche Österreich.

… erfüllt dem Tal einen Wunsch. Was wünschst Du Dir fürs Montafon?

„Metnan“ fürs Tal, das sollte die Devise der nächsten Jahrzehnte sein! Weg vom Kirchturmdenken vieler Verantwortlichen!  Viele denken nicht über den Tellerrand hinaus und das sollte sehr rasch geändert werden! Von den aktuell Verantwortlichen wünsche ich dem Montafon, dass sie den Hausverstand einschalten, dieser fehlt offensichtlich ganz oft!